Juni 2021 – Wallfahrt nach Vierzehnheiligen

Normalerweise findet alljährlich im Frühjahr die traditionelle Radwallfahrt für die Radvereine der oberfränkischen Region statt. Wegen Corona ist aber nichts mehr normal und im April lag die Inzidenz noch so hoch, dass wir an der vom RVC Altenkunstadt organisierten Wallfahrt nicht teilgenommen haben.

Als Ersatz für die ausgefallene Radwallfahrt organisierte Monsignore Edgar Hagel eine „kleine“ Wallfahrt nach Vierzehnheiligen. Also schwangen wir uns am 20. Juni 2021 auf unsere Räder und machten uns auf den Weg zur Wallfahrtsbasilika Vierzehnheilgen bei Bad Staffelstein. Dort wurden wir schon von den mit PKW angereisten Merkendorfern und unserer Vereinsfahne erwartet. Nach kurzem Ausschnaufen und dem vorgeschriebenem Aufsetzen von Maske vor Mund und Nase, hielten wir Einzug in die wunderschöne Basilika um den von Monsignore Edgar Hagel gestalteten Gottestdienst zu besuchen.

Irgendwie ist es schon sehr seltsam mit Maske vor Mund und Nase an einem Gottesdienst, auch gesanglich, teilzunehmen. Zu unser aller Freude durften wir dann im Hof des Mutterhauses der Franziskanerschwestern die „Gesichtsfetzen“ abnehmen. So konnte nach der geistigen Erbauung die körperliche Regeneration für die Heimfahrt ungehindert stattfinden.

An dieser Stelle ergeht herzlicher Dank an Monsignore Hagel für die Organisation der Wallfahrt und die Gestaltung des Gottesdienstes!

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar